Kraft-dunkel-trier

Dunkles Kraft Bräu aus Trier – Ein Heimspiel

Die Fakten

500ml in der dunklen Flasche mit Bügelverschluss. 5% Alkohol und 12,8° Plato Stammwürze. Untergärig, aus geröstetem Malz, sogenanntem Schokoladenmalz, gebraut. Die Brauerei Kraftbräu mit dem Restaurant Blesiusgarten hat eine lange Tradition in Trier und ist eine willkommene Bereicherung in dem von Weinbau geprägten Ortsteil Olewig. Natürlich trinkt man das Bier am besten frisch gezapft vor Ort, ich werde aber einen Flaschentest vornehmen. Preis: ca. 1,60 € / 500ML

Das Setting

Mit einem satten Plopp wird die Flasche geöffnet und das dunkelbraune Gebräu in den Schwenker geschüttet. Zur musikalischen Untermalung habe ich Guildo Horn mit seinen orthopädischen Strümpfen sowie die Leiendecker Bloas gewählt. Als Snack gibt es Grumberschnietscher, im übrigen Deutschland als Kartoffelpuffer bekannt. Blick aus dem Fenster auf die Mariensäule: Trierischer geht’s jetzt nicht mehr. Im Gegenlicht schimmert das Kraftbräu kastanienbraun im Glas. Der Schaum ist sehr stabil und hält sich länger als das Biertasting dauert. Was für Aromen hat man von einem Bier, das mit Schokoladenmalz gebraut ist zu erwarten? Es riecht tatsächlich nach Schokolade! Ich glaube auch, Karamell wahrzunehmen, muss aber zugeben, dass ich bereits vor der Verkostung von Karamellaroma auf der Flasche gelesen habe und so etwas voreingenommen bin. Der erste Schluck überzeugt mich. Ein leckeres Bier, welches man unbedingt aus dem Schwenker trinken sollte. In einem normalen Bierglas kann das Kraft Bräu Dunkel sein Aroma kaum entfalten. Es passt auf jeden Fall in die Adventszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.